Hier finden Sie uns

siko-bernau-vermögensverwaltung GmbH

Matthias Stein & Silvio Koch
Berliner Str. 29
16321 Bernau bei Berlin

Kontakt
Rufen Sie einfach an
+ 49 3338 709620 oder auch
+ 49 172 9017880

Aktuelles / Veranstaltungen

   

2. Quartal 2018

Das zweite Quartal 2018 brachte Gewissheit an den Kapitalmärkten. Der Gleichschritt der vergangenen Jahrzehnte an den Aktienmärkten ist vorbei. Auch die unterschiedliche Entwicklung der Zinsen verfestigt sich.

Während in Amerika Zinsen, Währung und Aktien langsam zulegen richtet die politische Schwäche in Europa weiteren Schaden an. Wir haben künftig eine geteilte Welt und verschiedene Entwicklungen.

In Europa wird die Situation durch die Uneinigkeit in EU und auch in der Bundesregierung belastet. Aber wichtiger für die Kapitalmärkte in den vergangenen und kommenden Monaten sind die eingetrübten Aussichten für europäische Unternehmen. Das Wachstum der Unternehmen wird nachlassen und einzig der steigende US-Dollar wird in einigen Monaten beim Export für Auftrieb sorgen. Aber dieser Effekt wird erst später einsetzen. In der Zwischenzeit schwankt der Kapitalmarkt stärker und wartet auf Impulse. Die Gewinnerwartungen werden in Frage gestellt und Enttäuschungen führen zu Kursverlusten.

Dagegen: Das Wachstum in den USA verstärkt sich. Unterstützt von Ölpreisanstieg und Steuerreformen profitiert die Wirtschaft und wird auch die Kapitalmärkte erreichen. Da auch die Inflation steigt werden die Zinsen weiter zulegen und das wird mittelfristig den US-Dollar stärken. Da der Export anders als in Europa oder den Schwellenländern weniger Gewicht hat, behindert ein starker US-Dollar nicht den wirtschaftlichen Aufschwung. Eine starke Währung kann auch dazu führen, dass Knowhow einfach günstig gekauft wird. Wir erwarten für die kommenden Jahre verstärkt Übernahmen europäischer Marktführer durch amerikanisches Kapital.

Aus den Entwicklungsländern wird weiter Kapital abgezogen. Trotz tendenziell höherer Wachstumsraten und steigendem Wohlstand sucht das Anlagekapital Sicherheit. Diese findet es aktuell weder in Johannesburg noch in Rio. Ein Engagement in Schwellenländer stellt aufgrund fallender Währungskurse und politischer Unsicher-heiten derzeit keine Anlagealternative dar.

Für die Aktienmärkte bedeutet das in den kommenden Monaten einen weiteren Anpassungsprozess an dieses Umfeld mit entsprechend stärkeren Schwankungen als in den Vorjahren.

Für Zinsanlagen bedeutet das keine Verbesserung, langfristige Anlagen werden mit steigenden Zinsen an Wert verlieren und kurzfristige Anlagen bieten auch in den kommenden Monaten nur geringe Zinsen.

Silvio Koch und Matthias Stein
siko-bernau-vermögensverwaltung GmbH


Depotcheck

Natürlich bieten wir Ihnen die Möglichkeit, kostenlos eine Vergleichsmeinung zu bestehenden oder beabsichtigten Geldanlagen (Depot-Check) anzufordern.


 

Stammtisch

Regelmäßig veranstalten wir unseren Stammtisch, mit welchem wir u.a. Partner der Region Barnim zusammenbringen wollen. Themen oder Vorträge gibt es nicht. Dieser Stammtisch soll sich zu einer Plattform entwickeln, um Ideen auszutauschen und Kontakte zu knüpfen. Besonderes Augenmerk liegt in der Entwicklung der Region, aber natürlich tauschen wir uns gern über das Thema Kapitalmarkt aus. Termine erfragen Sie bitte über Herrn Stein.